Land unterstützt Rad- und Gehwegprojekt an Landesstraße zwischen Neudenau und Siglingen

„Die Stadt Neudenau plant bereits seit Bekanntwerden erster Schäden im Jahr 2015 eine Sanierung der Stützmauer an der Landesstraße zwischen Neudenau und Siglingen (L1096).  Diese längst überfällige Maßnahme wurde nun in das Landesprogramm für die Anlage kommunaler Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur aufgenommen.

„Die Stadt Neudenau plant bereits seit Bekanntwerden erster Schäden im Jahr 2015 eine Sanierung der Stützmauer an der Landesstraße zwischen Neudenau und Siglingen (L1096).  Diese längst überfällige Maßnahme wurde nun in das Landesprogramm für die Anlage kommunaler Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur aufgenommen. Damit ist die Grundvoraussetzung geschaffen, dass für das Projekt eine Förderung fließen kann“, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Bernhard Lasotta am Donnerstag (15.03.) in Stuttgart nach der Landespressekonferenz des Verkehrsministeriums mit.

Ergänzend erläuterte der Abgeordnete, dass neben der Sanierung der Stützmauer eine gleichzeitige Verbreiterung des Gehweges geplant ist.

„Damit hat diese sinnvolle Maßnahme der Stadt Neudenau erfolgreich die erste Hürde in Richtung Umsetzung genommen und es besteht nun grundsätzliche die Aussicht auf eine Förderung durch das Land, die hoffentlich rasch folgt. Der Gehweg ist für die Stadt Neudenau von ganz besonderer Bedeutung, weil er die einzige fußläufige Verbindung zu den Sportanlagen, dem Netto-Markt sowie zur Kindertagesstätte Mauseloch darstellt“, so Lasotta abschließend.

Nach oben