Rücklaufmittel aus ELR-Programm für Gemeinde Oedheim wurden bewilligt

Sanierung des Alten Schulhauses Degmarn in ein Begegnungshaus kann beginnen

„Nachdem dem Antrag der Gemeinde Oedheim für eine Förderung in Höhe von rund 32.000 Euro im Rahmen des Entwicklungsprogrammes Ländlicher Raum aufgrund der Überzeichnung des Programmes im Frühjahr 2018 nicht entsprochen werden konnte, hat mir Minister Hauk schriftlich mitgeteilt, dass der Umbau und die Sanierung des Alten Schulhauses in Degmarn in ein Begegnungshaus nun aus Rücklaufmitteln eine Förderung erhalten kann“, teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Bernhard Lasotta am Freitag (27.7.) mit.

„Der Ablehnungsbescheid der beantragten Mittel wurde in der Gemeinde und vor allem bei der beteiligten Initiative „Degmarn bewegt – lebenswert sein“ mit Enttäuschung zur Kenntnis genommen, was mich veranlasst hatte, mich im Rahmen eines Vor-Ort-Termins über das geplante Projekt noch einmal informieren zu lassen und erneut beim Ministerium für eine Förderung aus zurückfließenden oder nicht abgerufenen ELR-Mitteln zu werben. Dass nun die Umsetzung der geplanten Maßnahmen sowie die darauf folgende Gründung eines Begegnungscafés umgesetzt werden kann, ist ein Signal der Wertschätzung für  die mit einem Preis ausgezeichnete Initiative und ein ermutigendes Beispiel für herausragendes bürgerschaftliches Engagement“, so Lasotta.
 

Nach oben