1,04 Millionen Euro Ausgleichsstockmittel ergänzen die bisherigen Förderungen

Städte und Gemeinden im Wahlkreis Neckarsulm erhalten 2018 bislang rund 15,6 Millionen Euro Fördermittel

„Die Nachricht, dass das Regierungspräsidium Stuttgart, für 7 Gemeinden im Wahlkreis Neckarsulm insgesamt 1.039.000 Euro aus Ausgleichsstockmitteln bewilligt hat, hat mich sehr gefreut“, teilte der CDU Landtagsabgeordnete Dr. Bernhard Lasotta nach entsprechenden Pressemitteilungen am Freitag (27.7.) in Heilbronn mit.
 

Lasotta weiter: "Mit den nun angekündigten Mitteln aus dem Ausgleichsstock werden die bereits für 2018 bewilligten Förderungen ergänzt und es können wichtige Projekte im Wahlkreis weiter auf den Weg gebracht werden. Dies hilft den Kommunen, eventuelle Standortnachteile des Ländlichen Raums auszugleichen und diesen für die Bevölkerung attraktiv zu erhalten.  Insgesamt konnte der Wahlkreis Neckarsulm im Jahr 2018 bereits von 490.000 Euro aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm, von 1,14 Millionen Euro aus Mitteln des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum, 517.000 Euro aus Denkmalschutzmitteln sowie 7,5 Millionen Euro aus dem Städtebauprogramm, 564.000 Euro aus Mitteln des kommunalen Sportstättenbaus und rund 4,3 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln aus dem Schulsanierungsprogramm profitieren. Zusammen mit den Ausgleichsstockmitteln kann der Wahlkreis Neckarsulm im Jahr 2018 bislang von rund 15,6 Millionen Euro Fördermittel partizipieren. Ich danke allen Beteiligten vor Ort für ihr Engagement und freue mich, dass die zahlreichen Initiativen, die ich unterstützen konnte, zu einem solch erfreulichen Ergebnis geführt haben “.

Nach oben